A teenager is doing homework. In front of her is a tablet with the homepage of Klett and Balmer.

Schrittweise zum Webauftritt: Zusammenarbeit mit dem Lehrmittelverlag Klett und Balmer

14.11.19

Wir arbeiten langfristig mit Klett und Balmer an der Überarbeitung und Verzahnung der unterschiedlichen Teile des Webauftritts des Verlags.

Das Wichtigste in Kürze

  • Umfangreiches Projekt: Der neue Webauftritt umfasst einen Onlineshop, die Verlags-Website, ein Kundenmagazin sowie die Verwaltung von Profilen und Zugängen zu Online-Lernmaterialien.
  • Gestaffelte Umsetzung: Wir teilten das umfangreiche Projekt in einzelne Teilprojekte auf, die schrittweise realisiert werden.
  • Langfristige Zusammenarbeit mit Mehrwert: Unsere vertrauensbasierte Partnerschaft ermöglicht uns, gemeinsam Lösungen zu entwickeln, die reale, relevante Probleme ansprechen.

Das Projekt

Klett und Balmer ist einer der führenden privaten Lehrmittelverlage der Schweiz. Seit Sommer 2016 arbeiten wir mit Klett und Balmer an der Überarbeitung und Verzahnung der unterschiedlichen Teile des Webauftritts des Verlags. Dies reicht von der klassischen Unternehmenswebsite über den Onlineshop und das Kundenprofilmanagement bis zum Lernportal für Schüler*innen und Lehrpersonen.

Die Website muss also den Bedürfnissen unterschiedlichster Nutzer*innengruppen gerecht werden. Als Beispiel: Wir sprechen hier sowohl von einer Lehrperson, die ein neues Lehrwerk bestellt als auch von einer Fünftklässlerin, die sich im Schulunterricht auf der Lernplattform von Klett und Balmer einloggt. In diesem komplexen Projekt half Nothing mit strategischer Beratung, Design und Frontendumsetzung.

Verschiedene Screen-Ansichten der neuen Online-Welt von Klett: Startseite, Lehrwerkseite, Shop und Kundenmagazin

Tiefe Einarbeitung ins Thema

Basierend auf Interviews mit Lehrpersonen und Mitarbeitenden des Kundendienstes von Klett und Balmer konnten wir ein tiefes Verständnis der Herausforderungen der unterschiedlichen Nutzer*innengruppen aufbauen und die Problempunkte klar umreissen. Während der Ausarbeitung von Konzept und Design führten wir zudem wiederholt Testings mit Nutzer*innen durch. So prüften wir beispielsweise das Konzept der „Login-Pässe®“ mit einfachen Klick-Prototypen, bevor die verfeinerte Lösung technisch umgesetzt wurde. Dadurch konnten wir sicherstellen, dass die Login-Pässe auch tatsächlich einem realen Bedürfnis entsprechen.

Eine Übersicht von verschiedenen Login-Pass-Elementen: Das Formular zum Erstellen von Login-Pässen, die Liste von Login-Pässen für Lehrpersonen, der Login-Pass für Schüler*innen und das Login-Formular

Enge Zusammenarbeit mit mehreren Parteien

Seit Projektbeginn arbeiten wir eng mit unterschiedlichen Abteilungen von Klett und Balmer zusammen. Der direkte Austausch und Abgleich mit unterschiedlichen Stakeholdern aus der Geschäftsleitung, dem Systemadministrationsteam, dem Redaktionsteam, dem Kundendienst und den externen Backendpartnern H2G and Semabit erwies sich als unabdingbar für die erfolgreiche Umsetzung dieses komplexen Projektes.

Ebenfalls zentral war, dass wir das Projekt gemeinsam mit Klett und Balmer in klar abgegrenzte einzelne Schritte einteilten. Basierend auf Bedürfnissen der Nutzer*innengruppen definierten wir vier spezifische Teilprojekte, die wir schrittweise ausarbeiteten. So sind beispielsweise die Login-Pässe® und die neue Website inklusive Onlineshop bereits live – weitere kleinere Teile werden nach und nach folgen. Wir freuen uns darauf.

Weitere Fragen zum Projekt oder generell unserem Angebot? Melde dich einfach bei Manuel Zehnder (meta@nothing.ch).