An old couple is sitting on a bench in a flower garden.

LEAVES: Ein Forschungsprojekt zur Trauerbewältigung für ältere Menschen

26.03.20

Ein interdisziplinäres, länderübergreifendes Projekt zur Trauerbewältigung für ältere Menschen, die ihre*n Lebenspartner*in verloren haben.

Das Projekt

Der Verlust eine*r Partner*in ist im fortgeschrittenen Alter leider nicht mehr ungewöhnlich. Während die meisten Betroffenen den Verlust normal verarbeiten, entwickeln einige Menschen eine «pathologische Trauer». LEAVES ist ein Online-Trauerprogramm, welches Menschen und ihrem Umfeld im Trauerprozess beisteht. Dabei sollen Gefährdete durch Online-Behandlung, kombiniert mit persönlicher Beratung, frühzeitig erkannt werden, sodass negative Auswirkung vermieden werden können.

LEAVES wird in den nächsten drei Jahren von einem internationalen Projektteam entwickelt werden. Das Projekt wird durch Fördergelder der AAL Association und Innosuisse ermöglicht. Es kommen Expert*innen aus den verschiedensten Feldern zusammen, vom Gesundheitswesen über Design und Technologie bis zur Forschung zu sozialer Innovation.

The logos of sponsors AAL and InnoSuisse.

Nothings Rolle im LEAVES-Projekt

Wir bringen unsere Erfahrung in Design und digitaler Produktentwicklung ins Projekt. In der ersten Phase fokussieren wir uns auf das Servicedesign, wo wir mit Personas und Nutzer*innenszenarien starten. Mit Hilfe dieser Szenarien sollen potenzielle Probleme, welche Nutzer*innen antreffen könnten, frühzeitig erkannt und vermieden werden. Nach der Startphase wird die visuelle Produktinteraktion im Vordergrund stehen.

Das komplette Projektteam

Das Projekt wird länderübergreifend realisiert, mit Partnerorganisationen in Holland, der Schweiz und Portugal. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit diesen talentierten und versierten Partner*innen.

  • Roessingh Research and Development (NL): Koordination des Projektteams
  • National Foundation for the Elderly (NL): Verbesserung der Lebensqualität von Senioren
  • DELA Natura (NL): Spezialist für alles rund um die Beerdigung
  • Hochschule für Soziale Arbeit (CH): soziale Innovation und Entwicklung praktischer Lösungen für soziale Probleme
  • NOVA Medical School (PT): Interdisziplinarität und Erforschung von sozialen Problemen
  • Universität Bern (CH): Entwicklung und Evaluation von internetbasierten Selbsthilfeinterventionen für pathologische Trauer
  • Psychiatrische Einheit der Gesundheitsabteilung von Baixo Alentejo (PT): geriatrisch-psychiatrisches Team spezialisiert auf Senioren mit psychischen Erkrankungen
  • Sensing Future Technologies (PT): Geschäftsmodell und Nutzen
  • Nothing AG (CH): Konzeption von Produkten, die reale Bedürfnisse erfüllen, durch iteratives Design

Für die jüngsten Erkenntnisse im Projekt lies den Forschungsartikel, den unser Pace mitgeschrieben hat.

Wir freuen uns, Teil des LEAVES-Projektes zu sein und ein Produkt zu verwirklichen, das etwas verändern wird.